Ferienhaus mieten: So klappt es mit Kurzurlaub auch in der Corona-Krise

Wenn die Bundesbürger ihren Urlaub planen, bleiben sie aktuell am liebsten im eigenen Land. Kein Wunder, denn die immer noch pikante Lage durch die Corona-Pandemie führt nach wie vor zu der Ungewissheit, wann sich welche Länder wieder problemlos bereisen lassen. Aber kann man überhaupt während der aktuellen Corona-Krise Ferien machen, welche Möglichkeiten gibt es hier und welche deutschen Reiseziele sind derzeit besonders beliebt?

Vierdaagse-Loop: Europäisches Wander-Großereignis in den Niederlanden

Dass Europa viele wunderschöne Wanderregionen zu bieten hat, ist kein Geheimnis. Doch wer ans Wandern denkt, hat meist Berge und Almen vor Augen. Österreich, die Schweiz, Mittel- und Süddeutschland, aber auch Frankreich und Slowenien sind erste Adressen für abwechslungsreiche Wanderferien. Dass ausgerechnet in den Niederlanden ein weit über Europas Grenzen hinaus bekanntes Wanderevent der Extraklasse stattfindet, ist dennoch keine Überraschung.

Holland: Perfekt für den Kurzurlaub

In vielen europäischen Ländern, einschließlich Deutschland, wird der Name Holland als Synonym für die Niederlande verwendet. Dabei ist Holland eigentlich nur ein Teilgebiet unseres Nachbarlandes. Der holländische Raum liegt an der Westküste der Niederlande und erstreckt sich über etwas mehr als 5.400 Quadratkilometer. Das sind rund 13 Prozent der niederländischen Landmasse. Das Gebiet Holland teilt sich in zwei Regionen, in Nordholland und Südholland. Insgesamt leben etwa 6 Millionen Menschen in Gesamtholland.